Veranstaltungsreihe „Modding The City“ startet mit Paolo Pedercini

Di, 25. Apr. 2017 | 18:30 Uhr

Den Auftakt einer spannenden Ringvorlesung macht am 25. April 2017 der italienische Game Designer Paolo Pedercini. Sein Vortrag trägt den Titel „SimCities & SimCrises“ und wird in englischer Sprache gehalten. Er wird über Politik und Städte in Spielen reden und über den sozialen, virtuellen Raum. Paolo Pedercini ist Professor an der Carnegie Mellon University. Seine Arbeiten sind gerade mit einer Ausstellung des Goethe Instituts und dem ZKM unterwegs in der Internationalen Ausstellung „Games and Politics“. Pedercini hat das Pseudo-Kollektiv Molleindustria gegründet.

Die Vorlesungsreihe ist öffentlich und wird organisiert von Prof. Mareike Ottrand aus dem Department Design und Prof. Günther Rehfeldt aus dem Department Medientechnik. Der Eintritt ist frei.

Modding The City - Plakat

Navigation