Studieninformationen Bekleidung – Technik und Management

Das Studium Bekleidung — Technik und Management bereitet mit einem breit angelegten Fächerkanon auf die vielfältigen Berufsfelder der Bekleidungsbranche vor. Im ersten Studienjahr werden überwiegend Grundlagen in den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften, Textilwissenschaften, Bekleidungstechnik sowie Arbeits- und Wirtschaftswissenschaften gelehrt. Im zweiten Studienjahr werden auf Basis der vermittelten Grundlagen die Kenntnisse über textile Materialien, Methoden der Produktentwicklung und -realisation, geeignete Prozesssteuerungen in der textilen Kette und wirtschaftliche, ökologische Zusammenhänge erweitert. In der ersten Hälfte des dritten Studienjahres haben die Studierenden Gelegenheit, die bisher erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in einem Praxissemester anzuwenden. Anschließend bieten Wahlpflichtmodule in den Bereichen Textilwissenschaften, innovative Bekleidungskonzepte, Produktdatenmanagement und Betriebswirtschaft die Möglichkeit einer Spezialisierung für die Berufspraxis.
Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind mit ihrem technischen, organisatorischen und ökonomischen Know-how für die Realisierung der vielfältigen Ideen der Mode-, Textil- und Kostümdesigner verantwortlich. Sie sind Produktmanager, Technischer Betriebsleiter, Abteilungsleiter, Fachberater in der Anwendungstechnik der Zulieferindustrie (z.B. CAD- / CAM-Systeme, Näh- und Bügeltechnik), selbständiger Industrieberater oder Unternehmer.

Die Aufteilung der Schwerpunkte des Studiums ist folgender Grafik zu entnehmen:

Betriebspraktikum

Betriebspraktikum

Management

Management

Soft sills

Soft sills

Technik

Technik